Hygienekonzept - Corona


 

Hygienekonzept der Lernförderung Arnstadt                                      

  

1.   Einhalten der Nies- und Hustenetikette.

Wer hustet oder niesen muss, sollte dies in ein Taschentuch tun und dies sofort in einen Abfalleimer mit Deckel entsorgen. Restmülleimer befinden sich in jedem Raum. Ist kein Taschentuch griffbereit, dann in die Armbeuge husten oder niesen. In beiden Fällen soll man sich dabei von anderen Menschen wegdrehen und einen Mindestabstand von 1,50 Meter einhalten.

 

2.  3 - G´s sind notwendig!

Die Schüler müssen den Testzettel aus den Schulen  am Eingang  vorzeigen. Alle anderen benötigen einen Impfnachweis. Wer von den Schülern keinen Testzettel mitbringt wird von uns mit dem Lolli-Test getestet. Für alle anderen Besucher und Mitarbeiter gilt G2!

3. Gesichtsmasken 

Alle Schüler, Mitarbeiter und Besucher tragen FFP 2 - Masken, oder medizinische Masken! Vor dem Betreten sind diese aufzusetzen. Zischen den Schülern stehen Spuckschutze auf den Tischen.  Die Masken  bleiben bis zum Verlassen des Instituts aufgesetzt. 

 

2.   Jeder Schüler und Mitarbeiter hat sich bezüglich der Händehygiene an folgende Vorschriften zu halten:

 

Das Waschen und Desinfizieren der Hände immer:

•    beim Betreten der Praxis- und Unterrichtsräume       
•    nach Pausen
•    nach dem Toilettengang   

 

  

3.    Kein „Händeschütteln“!

 

Ersatz: Indisches Namaste oder Corona-Gruß.

   

 

4.    Teilen Sie der Lernförderung Arnstadt  gemäß Ihrer Belehrung nach § 43 Infektionsschutz-Gesetz mit, wenn Sie grippe-ähnliche Symptome wie Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen usw. aufweisen. (Krankmeldung per Telefon: 03628/53 70 167)

 

 

5.   Abstand halten zu anderen Personen

 Der Abstand zu anderen Personen ist vom Gesetzgeber auf min. 1,50 m  vorgeschrieben. D. h.:

 Vor dem Eingang warten die Schüler in einer Schlange mit einem Abstand von 1,50 m.

 Im Unterrichtsraum 1 sitzen vier Schüler verteilt. Zwischen zwei Schülern ist ein Spuckschutz aufgestellt.

 

 

6.   Eingang

Der Eintritt erfolgt über den Hausflur. (Einbahnstraßen-Verkehr) Die Schüler haben 5 Minuten vor Unterrichtsbeginn da zu sein. Verspätete Schüler oder Gäste müssen klingeln! Immer 5 Minuten vor der neuen, vollen Stunde werden die Schüler eingelassen. Im WC werden die Hände gewaschen und desinfiziert. Danach gehen die Schüler/Gäste in die Unterrichts- bzw. Praxisräume.

 

 

7.   Ausgang

Die Eingangstür wird nun als Ausgang genutzt. Nur dort wird das Institut verlassen.

 

 

8.   Essen und Trinken

Essen und Trinken sind in der Lerntherapie/Lernförderung Arnstadt im Moment nicht möglich. Es gibt keinen Tee für die Schüler.

 

 

9.   Desinfizierung von Gegenständen

Jede volle Stunde werden die Tische und Türklinken desinfiziert.

 

 

10.  Lüften der Räume

Jede volle Stunde werden die Räume gut durchgelüftet.

 

 

11.   Besucher/Gäste

Alle Besucher und Gäste haben sich vorher telefonisch anzumelden. Es werden Termine vergeben.

 

12.   Quarantäne

Schüler, die sich in Quarantäne begeben müssen, werden per Skype unterrichtet.